Dieverschiedenen Formen, Farben und Eigenschaften des Glases sind auf die zahlreichen verfügbaren Vorgehensweisen und Be- und -Verarbeitungen zurückzuführen.

Arten von Be- und -Verarbeitungen

Die erste Vorgehensweise bei denen das Glas dem Schnitt auf vorbestimmte Abmessungen unterzogen wird, die automatisiert, durch einer integrierten Schneide–Optimierungssoftware ausgeführt wird, ein mit Genauigkeit und Maßhaltigkeit erfolgendes Verfahren.

Das Rohglas wird von den wichtigsten Großherstellern Guardian, AGC, Saint-Gobain, in sämtlichen bestehenden Formaten erworben, dabei wird das Format JUMBO (6000×3210) am häufigsten angewandt. Die Einlagerung hiervon erfolgt auf speziellen Racks, anhand von Sortimenten der Glastypen unterteilt.

Automatische Schneidelinie Bystronic - SMFR

TDC Glass kann jegliche Glasart schneiden, vom klaren Floatglas bis hin zu den neusten Typen des beschichteten Floatglases und Zierglas mit unterschiedlichen Dicken, von 3 bis zu 19 mm.

Hegla - Schneidelinie für Verbund-Sicherheitsglas

An dieser Linie können auf die geforderten Abmessungen klare und beschichtete Verbund-/- Doppelsicherheitsgläser (Dicken von 331 bis zu 882), in allen jetzig bestehenden Formaten, einschließlich dem JUMBO-Format, zugeschnitten werden.